Unsere Mitarbeiter sollen sich in einer ansprechenden Arbeitsumgebung wohl fühlen.

Unsere Lieferanten sind unsere Partner

Die Netz Lübeck GmbH als regionaler Netzbetreiber ist im Wirtschaftsraum Lübeck eng mit den Menschen und Unternehmen der Region verbunden. Die Gewährleistung einer sicheren Energieversorgung, der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und eine vorausschauende Ausrichtung der Geschäftsfelder im Hinblick auf aktuelle und künftige Anforderungen an eine nachhaltige und umweltfreundliche Strategie sind Kernelemente unserer Tätigkeit. Der Anspruch eines umweltorientierten und sozial verantwortlichen Handelns für die Menschen geht über die Kerntätigkeit eines Verteilnetzbetreibers hinaus und bezieht auch Partner und Lieferanten mit ein.

Verantwortungsvolle Beschaffung und Auftragsvergabe

Losgelöst von der Verpflichtung auf eigene Umweltstandards gehört zu unserem nachhaltigen Handeln selbstverständlich die Achtung und Beachtung von sozialen Standards, wenn es um die Ausschreibung und Vergabe von gewerblichen Leistungen und Aufträgen an Dritte geht. Bei den qualitativen Wertungskriterien für eine Vergabe kommt dabei insbesondere der Einhaltung der Sozial- und Umweltstandards wie auch der internationalen Kernarbeitsnormen und dem Schutz der Arbeitnehmerrechte besondere Bedeutung zu. Dies umfasst den Ausschluss von Kinderarbeit ebenso wie die Verpflichtung von externen Dienstleistern beispielsweise auf die Zahlung von Mindestlöhnen bei ihrer Leistungserbringung für die Netz Lübeck GmbH. Bei der Anschaffung von Arbeitsmitteln wird eine umfassende Beachtung der weiteren Umweltauswirkungen vorgenommen.

Dies gilt maßgeblich für Ausschreibungen, die die Fahrzeuge der Netz Lübeck GmbH betreffen. Hier werden bivalente Antriebstechniken wie z.B. Gasfahrzeuge oder Elektromobilitätsfahrzeuge stärker berücksichtigt, als dies unter rein wirtschaftlichen Aspekten der Fall wäre. In Übereinstimmung mit den Vorgaben zu gesetzeskonformen Ausschreibungen wird zudem darauf geachtet, nach Möglichkeit regionale Dienstleister und Lieferanten zu berücksichtigen, da die Lieferanten und Dienstleister in der Region ein wesentliches Element darstellen, unsere Aufgabe einer sicheren, preisgünstigen, verbraucherfreundlichen, effizienten und umweltverträglichen Energieversorgung wahrnehmen zu können.

Compliance

Zu den umfassenden Regelwerken, die nicht zuletzt auch ethische und moralische Aspekte des Unternehmenshandelns der Netz Lübeck GmbH abbilden und gelebter Unternehmensalltag sind, gehört auch die Einführung eines Compliance Managements Systems, welches Korruption und strafbares Handeln verhindern soll und durch die Beschäftigten aktiv gelebt wird. Aufgabe des Compliance Management Systems ist es, nachhaltig sicherzustellen, dass Risiken für wesentliche Regelverstöße rechtzeitig erkannt und verhindert werden.

Als erste städtische Gesellschaft ist durch die Holding ein konzernweites Compliance Management System (CMS) eingeführt worden, welches für alle Tochtergesellschaften des Unternehmens verbindlich ist. Ein entsprechendes Handbuch nebst Anlagen wurde im Frühjahr 2014 verabschiedet und die Beschäftigten entsprechend geschult. Das System hat sich rund ein Jahr nach der Einführung bewährt und ist zum Vorbild für andere städtische Gesellschaften in Lübeck geworden. Der Gesamtumfang des Compliance-Kodex legt fest, in welcher Weise die Konzerngesellschaften ihre Beziehungen zu Kunden, Lieferanten, Behörden und Geschäftspartnern gestalten. Dazu wurden Rechtsgebiete im Konzern auf ihre Compliance-Relevanz analysiert und anschließend hinsichtlich ihrer möglichen Wirkungen bewertet. Meldungen zu wesentlichen Änderungen in den Rechtsgebieten mit Auswirkung auf die Compliance erfolgen zielgerichtet, integriert und standardisiert.

Es erfolgt eine Verzahnung mit dem Risikomanagementsystem und den Qualitäts- und Umweltmanagement-Audits. Dadurch wird sichergestellt, dass das CMS nicht losgelöst von existierenden Steuerungsinstrumenten besteht, sondern als Teil des gesamten unternehmerischen Handelns in den einzelnen Gesellschaften integriert und gelebt wird. Somit wird das Compliance-Management-System auch ein integraler Bestandteil aller Prozesse in den einzelnen Gesellschaften und stellt sicher, dass die relevanten Gesetze, Verordnungen, Vorschriften sowie innerbetrieblichen Regelungen eingehalten werden.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Gesundheit ist ein hohes Gut. Ein guter Gesundheitsstatus bedeutet für den Einzelnen eine hohe Lebensqualität. Das Unternehmen der Netz Lübeck GmbH profitiert ebenfalls durch höhere Produktivität der Beschäftigten und geringere Ausfallzeiten der Beschäftigten. Deshalb ist die Gesundheit der Beschäftigten eine unserer Visionen für ein gesundes Unternehmen mit dem Ziel, die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu erhalten. Im Jahre 2014 ist das Betriebliche Gesundheitsmanagement konzernweit eingeführt worden.

Mit den Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung wird das Ziel verfolgt, die Ressourcen und Kompetenzen der Mitarbeiter/-innen durch Informationen zur Gesundheit und praktische Angebote an die Beschäftigten zu stärken. Zugleich werden konkrete Maßnahmen getroffen im Hinblick auf die Gestaltung der Arbeitsbedingungen für ein gesundes Arbeiten. Hierzu werden auch weitere Instrumente, wie das betriebliche Eingliederungsmanagement und die Arbeitssicherheit miteinander verknüpft. Alle relevanten rechtlichen Anforderungen und Standards, die an die Arbeitssicherheit gestellt werden, werden konsequent umgesetzt. Dieses erwarten wir auch von unseren Lieferanten und Partnern.