E-Mobilität

E-Mobilität im Wirtschaftsraum Lübeck

Beispielhaft für die gelebte gesamtgesellschaftliche Verantwortung der Netz Lübeck GmbH ist die Initiative zur Förderung der E-Mobilität im Wirtschaftsraum. Derzeit ist die Entwicklung geprägt durch ein „Henne-Ei-Problem“.

Für E-Fahrzeuge fehlt es ganz maßgeblich an öffentlicher Ladeinfrastruktur, solange diese fehlt, bleiben die Verkaufszahlen gering. Die Lösung für den Wirtschaftsraum Lübeck geht die Netz Lübeck GmbH auf zwei Ebenen an. Erstens wurde eine politische Initiative gestartet, deren Ziel es ist, die rechtlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die jeweiligen Verteilnetzbetreiber den Aufbau und Betrieb einer öffentlichen Ladestruktur übernehmen können.

Die zweite Ebene besteht darin, in höherem Maße Verbundlösungen anzustreben, um im Sinne der Bedienerfreundlichkeit einheitliche technische Standards für Ladesäulen zu schaffen. Entsprechend strebt die Netz Lübeck ein für den Wirtschaftsraum Lübeck und die Metropolregion einheitliches Lade-Netz an.

Ladevorgnang an einer Ladesäule

Unsere AC-Ladesäulen

An unsere Ladesäulen kann der Tankvorgang derzeit mit allen gängigen RFID-Karten gestartet werden. Das sind beispielsweise EC-Karten, der neue Personalausweis oder jede andere Karte, die einen RFID-Chip hat. Daten werden dabei nicht ausgelesen oder gespeichert.

Adressen der Standorte

Geniner Straße 80
23560 Lübeck
Stellplatz auf dem Kundenparkplatz der Stadtwerke Lübeck GmbH

Willy-Brandt-Allee 9
23554 Lübeck
Parkplatz an der MuK

Musterbahn 19a
23552 Lübeck
Gegenüber Museum für Natur und Umwelt

Konrad-Adenauer-Straße
23554 Lübeck
Hinter der IHK Lübeck

Kanalstraße 18
23552 Lübeck
(in Planung)

Trelleborgallee 2a
23570 Lübeck Travemünde

Beckergrube 33
23552 Lübeck

Am Burgfeld 5
23568 Lübeck

Mühlenstraße 37
23552 Lübeck

Schlutuper Straße 16
23566 Lübeck

 

So geht’s: Ladevorgang bei einer AC-Ladesäule

Start des Ladevorgangs:

  • Bit­te beach­ten Sie den Text im Dis­play
  • Eine RFID-Kar­te vor den Kar­ten­le­ser hal­ten
  • Steck­do­se öff­net sich
  • Ste­cker im Auto ein­ste­cken, dann Ste­cker mit der Lade­säu­le ver­bin­den

Beenden des Ladevorgangs:

  • Bit­te beach­ten Sie den Text im Dis­play
  • Stop­tas­ter am Auto oder der Fern­be­die­nung drü­cken
  • Steck­do­se öff­net sich
  • Ste­cker raus­zie­hen

Die genaue Vorgehensweise entnehmen Sie bitte der Displayanzeige an der Ladesäule.

Informationen: AC-Ladesäule
Unse­re AC-Lade­säu­len
Lade­punk­te 2 Steck­do­sen Typ 2 (400V, 32 Ampere Wech­sel­strom für Mode 3 bis 22 kW)
2 Steck­do­sen Schu­ko (230 V, 16 Ampere Wech­sel­strom bis 3 kW)
Park­plät­ze 2 Autos / 2 Rol­ler
Öff­nungs­zei­ten Rund um die Uhr
Kos­ten z.Zt. kos­ten­los

Unsere Schnellladesäule

Adresse des Standortes

Geniner Straße 80
23560 Lübeck
Direkt an der Einfahrt

Die Anleitung steht Ihnen hier als Download zur Verfügung

So geht's: Schnellladesäule

Die genaue Vorgehensweise entnehmen Sie bitte der Displayanzeige an der Ladesäule oder der Anleitung für die Schnellladesäule, die Ihnen oben als Download bereitgestellt wird.

Informationen: Schnellladesäule
Unse­re Schnell­la­de­säu­le
Lade­punk­te 1 Typ 2 AC Ste­cker Mode 3 bis 43 kW Aus­gangs­leis­tung
1 DC Ste­cker Com­bi­ned Char­ging Sys­tem (CCS) bis 60kW Aus­gangs­leis­tung
1 DC Ste­cker CHA­de­MO bis 60kW Aus­gangs­leis­tung
Park­plät­ze  3 Autos
Öff­nungs­zei­ten  Rund um die Uhr
Kos­ten  z.Zt. kos­ten­los

Netz Lübeck Ladesäulen

Strom tanken ist ganz einfach

Strom tanken ist ganz einfach

Grundsätzlich ist der Vorgang so einfach wie Benzin tanken: Ran an die Zapfsäule, volltanken, bezahlen, weiterfahren. Bedingung ist ein Ladekabel, das vom Hersteller mitgeliefert wird. In Deutschland gibt es (noch) verschiedene Stecker: Passt der eigene Stecker nicht in die Steckdose, benötigt man einen Adapter. In der EU ist der sogenannte Typ-2-Stecker Standard. Entsprechend ist er an den öffentlichen Ladestationen zu finden. So auch an den Stromtankstellen der Netz Lübeck GmbH. Übrigens tanken Sie bei uns ausschließlich mit Ökostrom.

Schneller laden

Schneller laden

Volle Batterie in weniger als einer Stunde – Lübecks erste Schnell-Ladesäule steht am Hauptsitz der Netz Lübeck GmbH in der Geniner Straße. Aufgrund der besonderen Ladetechnik ist es damit möglich, hierfür geeignete E-Fahrzeuge in besonders kurzer Zeit aufzuladen. Zum Vergleich: Während mit herkömmlicher Ladetechnik ein Ladezyklus bis zur Vollaufladung einer leeren Batterie mehrere Stunden beansprucht, ist das „Auftanken“ mit dieser Säule in weniger als einer Stunde erledigt, sofern das Fahrzeug hierfür geeignet ist. Die Netz Lübeck unterstreicht damit ihren Anspruch, im Wirtschaftsraum Lübeck Vorreiter zu sein beim Aufbau einer öffentlichen Lade-Infrastruktur.

App zur Tankstelle

Die kostenlose App „MeinLÜBECK“ informiert über die Standorte der E-Tankstellen der Stadt Lübeck. Einfach im Menü „Mobilität“ anwählen und Stromtankstellen auf der Mobilitätsmap anzeigen lassen.

Übrigens: Die App verrät Ihnen auch, wo Sie in der Ladepause einkaufen oder Kaffee trinken können!