Erste öffentliche Ladesäule in der Innenstadt in Betrieb

Die Netz Lübeck GmbH hat am Mittwoch, den 24. August, die erste innenstadtnahe öffentliche E-Ladesäule in Betrieb genommen. Die Ladesäule in der Willy-Brandt-Allee gegenüber der Musik- und Kongresshalle Lübeck (MuK) verfügt über 2 Ladepanels mit jeweils 2 alternativ nutzbaren Ladepunkten mit bis zu 22kW Ladeleistung (1 Typ 2-Steckdose 400V 32Ampere AC Wechselstrom nach IEC 62196-2, 1 Schuko-Steckdose 230V, Typ Haushaltssteckdose). Sie entspricht neuesten technischen Standards und verfügt über eine moderne, selbsterklärende Benutzerführung. So erfolgt die Autorisierung komfortabel über RFID-Karten (EC-Karte, etc), die einfach vorgehalten werden - die Freischaltung erfolgt dann automatisch.

Der Beginn der Nutzung sowie der Parkdauer ist durch das Auslegen einer Parkscheibe hinter der Windschutzscheibe zu kennzeichnen. Ein Entrichten einer Parkgebühr entfällt damit, auch das Nutzen des Stroms ist vorerst kostenlos. Die Säule ist rund um die Uhr ohne Einschränkung zugänglich.

Lars Hertrampf Stadtwerke Lübeck GmbH - Öffentlichkeitsarbeit

Die jetzt errichtete Ladesäule ist Teil eines Ausbauprogramms, das bis zum Jahresende die Errichtung von insgesamt 10 Ladesäulen im Bereich des Lübecker Stadtgebiets umfasst. Fünf hiervon sollen in unmittelbarer Umgebung der Lübecker Innenstadt entstehen, die weiteren sollen an gut erreichbaren, öffentlichen Standorten im übrigen Stadtgebiet gebaut werden. Die Netz Lübeck GmbH investiert hierfür rund 200.000 Euro. Bereits vor einigen Wochen hatte die Netz Lübeck GmbH Lübecks erste Schnell-Ladesäule in der Geniner Straße in Betrieb genommen.

„Mit diesem Ausbauprogramm schaffen wir eine wichtige Voraussetzung dafür, um in Lübeck mehr Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen und dafür, dass umweltfreundliche E-Mobilität stärkere Bedeutung auch in unserem Wirtschaftsraum erhält“, so Marcus Böske, Geschäftsführer der Netz Lübeck anlässlich der Inbetriebnahme.

Die Aufstellung der ersten öffentlichen Ladesäule erfolgt in enger Absprache mit der Geschäftsführung der Musik- und Kongresshalle Lübeck und bedient einen der zentralen Parkplätze. „Wir freuen uns, dass der erste Pilotstandort direkt an der MuK ist, das ist ein großer Mehrwert für unser nachhaltig ausgerichtetes Veranstaltungshaus“, sagt Ilona Jarabek, Geschäftsführerin MuK.

Im weiteren Projektverlauf sind Plätze an der Kanal- und Konrad-Adenauer-Straße sowie in der Musterbahn und Trelleborgallee in Planung. In einer zweiten Ausbaustufe sind noch Plätze in der Straße Am Burgfeld, am Kaufhof, in der Paul-Brümmer-Straße sowie in der Mühlenstraße und Beckergrube vorgesehen. Die endgültige Aufstellung erfolgt in Abstimmung mit den zuständigen Bereichen der Hansestadt Lübeck und anderen Dienststellen, u.a. der KWL.

Die Netz Lübeck GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Lübeck GmbH und der bedeutendste Verteilnetzbetreiber im Wirtschaftsraum Lübeck. Für die rund 130.000 Haushalte und Gewerbe- und Industriekunden steht sie mit ihren rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für eine im Bundesdurchschnitt überdurchschnittliche Versorgungssicherheit und einen effizienten und kostengünstigen Netzbetrieb als Grundlage für Komfort und wirtschaftliches Wachstum in und um Lübeck.