Änderungen der Technischen Anschlussbedingungen im Niederspannungsbereich

Zum 1. Mai 2019 haben wir unsere Technischen Anschlussbedingungen für den Anschluss und den Betrieb von Anlagen, die an das Niederspannungsnetz der Netz Lübeck GmbH angeschlossen werden, geändert. Damit tragen wir den geänderten rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen Rechnung und können auch in Zukunft die sichere Elektrizitätsversorgung weiterhin für unsere Kunden gewährleisten.

Die technischen Anschlussbedingungen regeln die grundsätzlichen Anforderungen, die der Verteilnetzbetreiber einhalten muss, wenn es um einen Hausanschluss, eine Kundenanlage oder um den Betrieb einer Anlage geht.

Inbetriebsetzung Kontakt

Für welche Anlagen sind die neuen Technischen Bedingungen anzuwenden?

Die neuen Technischen Anschlussbedingungen sind für Anlagen anzuwenden, die neu an unser Niederspannungsnetz angeschlossen werden. Zudem finden sie bei einer Erweiterung oder Veränderung einer Kundenanlage Anwendung. Für dem bestehenden Teil der Kundenanlage gibt es dabei keine Anpassungspflicht - sofern die sichere und störungsfreie Stromversorgung gewährleistet ist (Bestandsschutz).

Den vollständigen Wortlaut unserer Technischen Anschlussbedingungen können Sie im nebenstehenden Downloadbereich als PDF-Dokument herunterladen.

Weitere Hinweise zu unseren Technischen Anschlussbedingungen finden Sie hier.